Print this page

Tischtennis

Abteilung Tischtennis


Da musst du blitzschnell sein!
Kategorie: Tischtennis
Erstellt von: admin

Schon im Eingangsbereich der Sporthalle in Rengsdorf ist das heftige Klappern in der Halle nicht zu überhören. Beim Betreten der Halle wird auch schnell der Grund klar: Zwölf junge Männer und Jugendliche stehen an fünf Tischen und versuchen, sich gegenseitig die kleinen Zelluloidbälle um die Ohren zu schlagen. Nicht alle sind an diesem Nachmittag zum Training erschienen, sonst würde es eng an den grünen Platten.

Dustin, Dennis, Benjamin und Samuel sind die Ältesten. Sie sind zwischen 17 und 20 Jahre alt und in diesem Jahr zum ersten Mal durchgehend in der Herrenmannschaft des Vereins gesetzt. Am Montag haben sie ihr erstes Heimspiel. Aufgeregt sind sie nicht, haben sie doch bereits in der Vergangenheit bei den Herren ausgeholfen, wenn dort Not am Mann war. Und wie ihre junge Mannschaft gegen die erfahrenen Spieler der Kreisklasse klarkommen wird, können sie auch noch nicht so recht einschätzen. „Das werden wir sehen“, meint Dennis. Sie alle sind in der Jugend des Turnvereins Rengsdorf groß geworden bis auf Samuel, der seine ersten Bälle in Andernach auf den Tisch gedroschen hat; und vier bis fünf Jahre Spielpraxis haben sie alle bereits auf dem Schläger. Auch wenn der Trainer sich manchmal mehr Einsatz wünscht, so sieht es doch schon recht überzeugend aus, was sie dem Betrachter vorführen. Man merkt, dass die Arbeit des Trainers Peter Hartmann, der seine große Erfahrung als ehemaliger Spieler in der Kreisligaliga einbringen kann, gute Früchte trägt.

Die Jüngeren, zwischen 10 und 16 Jahren, stehen aber den Älteren im Eifer in nichts nach; auch sie schmettern und schlagen schon beachtlich, auch wenn manche von ihnen an diesem Tag erst zum ersten oder zweiten Mal da sind. Auf die Frage, ob sie denn bereits anderswo Erfahrungen in dem schnellen Spiel gesammelt haben, meinen die Brüder Kevin und Robin: „Wir haben zu Hause eine Tischtennisplatte“.

Während den Jüngeren auf die Frage, warum sie gerade diese Sportart ausüben, zum Teil die rechte Begründung fehlt – „Ich soll das halt mal machen!“ - , sieht es bei den Älteren schon anders aus. Fast alle haben Erfahrung mit anderen Sportarten gemacht, mit Fußball, Tennis, Volleyball, Kartfahren, üben diese anderen Sportarten zum Teil auch noch aus, aber alle schätzen am Tischtennis, dass man hier wie in kaum einem anderen Sport in der Reaktion gefordert ist; Samuel bringt es auf den Punkt: „Da musst du ganz schnell sein, blitzschnell reagieren:“ Und dass Tischtennis ein körperloses Spiel ist, bei dem die Verletzungsgefahr durch den Gegner nahezu unbedeutend ist, ist für die meisten ein weiterer wichtiger Punkt in ihrer Spielmotivation.

Die guten Wünsche für den Saisonauftakt nehmen sie gelassen entgegen: Es wird schon werden! Na dann!


Trainingszeiten sind immer am Montag zwischen 16.45 und 20.00 Uhr. Interessenten melden sich direkt zur Trainingszeit in der Halle an der Grundschule in Rengsdorf oder unter info@tv-rengsdorf.de





Spieler an der Platte

Von links: Dustin Müsse, Dennis Engels, Benjamin Barg, Samuel Schäfer, Marlon Baldus, Linus Ostermann, Julian Labitzke, Kevin Lang, Robin Lang, Luis Ens, Kevin Ens

Mit Feuereifer beim Training


Autor: TH

 

Vorherige Seite: Handball
Nächste Seite: Volleyball